Nachrichten

Gemeinsam gegen Hautkrebs

Der Trend ist ungebrochen. Die Zahl der Hautkrebserkrankungen steigt. Dermatologinnen und Dermatologen erleben täglich, was das für betroffene Patienten bedeutet. Wenn diese Entwicklung bei anhaltend hoher Lebenserwartung gestoppt werden soll, müssen Gesundheitserziehung und Prävention bereits im Kindesalter beginnen.
>> mehr
 

Zuhause mehr gefährdet als im Urlaub

Die Haut eines Kindes ist um ein Vielfaches schutzbedürftiger als die von Erwachsenen und eine wichtige Zielgruppe für die Prävention von Hautkrebs. Doch obwohl sich viele Eltern in puncto Sonnenschutz gut auskennen, setzen sie ihre Kenntnisse zwar im Urlaub um, doch zuhause hapert es.
>> mehr
 

Verdachtsbefunde werden histologisch gesichert

Im Rahmen der Euromelanoma-Kampagne halten die teilnehmenden Hautarztpraxen und Hautkliniken einen europaweit einheitlichen Dokumentationsbogen der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie bereit. Er fragt nach den Risikofaktoren, denen Teilnehmer der Früherkennungsuntersuchung ausgesetzt sind und hält das Untersuchungsergebnis anonym und vertraulich fest.
>> mehr
 

Kann die Hautfee helfen?

Kinder schützen sich in unseren Breitengraden zu wenig vor der Sonne und wissen kaum etwas über Hautkrebs. Das ergab eine Befragung zum Thema Sonnenschutz von 900 Schweizer Schülern. Ganz anders in Australien. Hier gehört der Schutz vor UV-Strahlen schon seit Jahren und von klein auf zum Alltag.
>> mehr
 

Prognose bei Melanomen der Kopfhaut besonders ungünstig

Tritt schwarzer Hautkrebs an der Kopfhaut auf, ist die Überlebens-Prognose schlechter als bei Hautkrebs an anderen Körperstellen. Vor allem im fortgeschrittenen Stadium kommt es häufiger als an anderen Körperstellen zu Neubildungen nach vorheriger Operation. Die Gründe dafür sind noch unbekannt.
>> mehr
 

Eva Cassidy erlebte ihren Weltruhm nicht mehr

Katie Melua, Norah Jones, Amy Winehouse diese stimmgewaltigen Sängerinnen sind weltberühmt ¿ wer aber kennt noch Eva Cassidy? Anläßlich des Euro Melanoma Tages 2008 erinnert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen an das tragische Schicksal der jungen Amerikanerin, die im November 1996 starb.
>> mehr
 

Sonnenbrand ist Gift für die Haut

Nicht erst im Sommer drohen Hautschäden durch UV-Strahlung. Zu Beginn des Frühjahrs aber auch im Winter wird die Strahlungsintensität oft unterschätzt.
>> mehr
 

Kennen Sie Ihr Hautkrebsrisiko?

Wie hoch ist Ihr Hautkrebsrisiko? Gibt es Belastungsfaktoren, die Sie beachten sollten? Der Untersuchungs- und Dokumentationsbogen der Euromelanoma-Aufklärungskampagne gibt Hilfestellung, das eigene Hautkrebsrisiko besser einschätzen zu können.
>> mehr
 

Vorsicht Sonnenbrand!

Der Himmel ist bewölkt, ein angenehmer Wind weht - trotzdem rötet sich die Haut und brennt? Experten warnen, die Sonnenbrandgefahr nicht zu unterschätzen.
>> mehr
 

Bevölkerungsscreening oder Krebsfrüherkennung nur für Risikogruppen?

Taugt das bundesdeutsche Hautkrebsscreening als Modell für andere europäische Gesundheitssysteme? Diese Frage ist spätestens seit dem Ende der wissenschaftlichen Konferenz ¿Ozonabbau, UV-Strahlung und Hautkrebs¿ angekommen. Drei deutsche Experten erhielten in der dänischen Hauptstadt Gelegenheit, gemeinsam das Konzept und die ersten Ergebnisse des bundesweit gesetzlich geregelten Hautkrebsfrüherkennungsprogramms vorzustellen.
>> mehr