Pressestelle

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BVDD

Der Berufsverband der Deutschen Dematologen (BVDD) informiert Presse, Rundfunk und Fernsehen über aktuelle Fragen der Patientenversorgung und nimmt aktuell Stellung zu gesundheitspolitischen Entscheidungen der Parlamente, der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigungen. Darüber hinaus unterhält der Berufsverband gemeinsam mit der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) die Pressestelle Dermatologie. Die Pressestelle Dermatologie bietet seit Januar 1998 professionellen Service für Journalisten zu dermatologischen Fachfragen an.
 

Aufgaben der Pressestelle

Die Pressestelle vermittelt Experten, die zu den unterschiedlichsten dermatologischen Themen Stellung nehmen, recherchiert Hintergrundinformationen und versendet Publikumspressetexte an Journalisten von Print-, Hörfunk- und TV-Medien. Außerdem führt die Pressestelle Telefonaktionen für die Laienpresse durch. Aktuell erreichen die Pressestelle ca. 500 - 600 Anfragen jährlich. In der Datenbank befinden sich rund 200 Experten mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die bundesweit zu dermatologischen Fragen Auskunft geben.
 

Sie sind Journalist und haben Fragen zu dermatologischen Fachbereichen?

Dann können auch Sie von dem Service der Pressestelle profitieren! Melden Sie sich einfach mit Ihrer Anfrage bei uns.
>> Das Antragsformular finden Sie hier
 

Sie sind Dermatologe und möchten Materialien der Pressestelle nutzen?

Wenn Sie als Dermatologe Mitglied im BVDD oder der DDG sind und Lust haben, Journalisten für Anfragen zur Verfügung zu stehen und/oder die Pressestelle beim Verfassen von Texten zu unterstützen, dann melden auch Sie sich an.
>> Das Antragsformular finden Sie hier
 

Kontakt

Berufsverband der Deutschen Dermatologen
- Pressestelle -
Wolfgang Hardt  
Wilhelmstr. 46
53879 Euskirchen
Tel.:    02251 7762525
Fax:    02251 7762505

w.hardt@bvdd.de